Willkommen

Der Verein für Leukämieforschung und -Therapie e.V. mit Sitz in Münster fördert den wissenschaftlichen Austausch auf dem Gebiet der Erforschung, Diagnose und Behandlung von Blutkrankheiten durch nationale und internationale Kongresse und regt Forschungskooperationen an.

Die Geschichte des Vereins reicht bis in die frühen 80er Jahre zurück, in denen Hämatologen und Onkologen mit zunehmendem Erfolg Zytostatika zur Behandlung bösartiger Blutkrankheiten in multizentrischen Studien einsetzten, so auch in der multi-zentrischen Studiengruppe von Professor Dr. Thomas Büchner an der Medizinischen Klinik A des Universitätsklinikums Münster.

Aus dieser multizentrischen Studiengruppe, in der Hämatologen und Onkologen in enger Kooperation versuchten, gemeinsame Behandlungsansätze zu erarbeiten, entstand die Idee der Ausrichtung eines internationalen Symposiums zu den Akuten Leukämien.

Ziel dieser neuen Symposiumsreihe sollte neben dem wissenschaftlichen Austausch auf nationaler Ebene vor allem die Förderung der internationalen Kooperationen im Bereich der multizentrischen Studien sein.

Als Träger dieser neuen Veranstaltungsreihe fungierte von Beginn an der Verein für Leukämieforschung und -Therapie e.V., der seit mehr als zwei Jahrzehnten erfolgreich nationale und internationale Symposien im Bereich der Hämatologie und Onkologie ausrichtet, darunter das alle 2 Jahre stattfindene internationale Symposium Acute Leukemias, das sich seit seiner Gründung national und international als bedeutendes Wissenschaftsforum im Bereich der Hämatologie und Onkologie etablieren konnte.

 

International Symposium
München, 19.-22. Februar 2017